Pension Josef

BALNEO & RESTAURANT

phone (00420) 354 542 969

Wallenstein-Radwandertrassen

Länge der Trasse: insgesamt 87 km
Schwierigkeitsgrad der Trasse: mittelschwierig.
Gesamtüberhöhung: 335 m
Oberfläche der Wege: überwiegend geschotterte Radwanderwege, stellenweise asphaltierte Straßen.
Verkehr: Auf den Straßen besteht erhöhter Fahrzeugverkehr.
Die Radwandertrasse ist geeignet für: Trekking- und Mountainbikes

Die Wallenstein-Radwanderwege wurden im Jahre 2006 anlässlich der internationalen Landschaftsausstellunvaldstejncyklog in Cheb (Eger) eröffnet. Bei dieser Gelegenheit wurden auch die neuen touristischen Grenzübergänge in Pomezí und in Slapany eröffnet. Sie sind mit dem Logo der Landschaftsausstellung gekennzeichnet und wurden nach dem im Jahre 1634 in Cheb (Eger) ermordeten Albrecht von Wallenstein benannt.

Die Radwanderwege haben zwei Zweige und eine Verbindung.
Grüner nördlicher Zweig Kössain - Cheb
Blauer südlicher Zweig Cheb - Marktredwitz.
Darüber hinaus sind Arzberg und Waldsassen noch durch die orangene Verbindung verknüpft.

Die Radwanderwege bieten viele interessante Ausflüge sowohl auf unserem Gebiet als auch überwiegend bei unseren bayerischen Nachbarn. Entlang der gesamten Trasse sind Informationstafeln aufgestellt. Zu diesen Radwanderwegen wurde die Radwanderkarte "Eger und Umgebung " herausgegeben, die in den Infozentren in der Umgebung der Trasse oder auf der Webseite der Stadt Cheb erhältlich ist. In den Infozentren erhalten Sie auch einen kurzen Reiseführer mit einer Übersicht der touristischen Denkmäler auf der Radwandertrasse.

Nördliche Trasse (27 km):
Sie beginnt am Fuße des Heusberges in der Gemeinde Kösseine, unweit des Quellgebietes des gleichnamigen Flusses. Die Radwandertrasse führt entlang der Flüsse Kösseine, Reslava/Röslau und Ohře/Eger. Sie durchquert die Ortschaften Waldershof - Marktredwitz - Wölsauerhammer - Brand - Seussen - Elisenfels - Arzberg - Oschwitz - Schirnding - Pomezí - Cheb.

Südliche Trasse (43 km):
Sie beginnt in Cheb/Eger beim Damm des Wasserreservoirs Skalka und führt entlang der Flüsse Ohře/Eger, Odrava/Wondreb und Kösseine und durchquert die Ortschaften Slapany - Mitterhof - Waldsassen - Altenhammer - Hofteich - Mitterteich - Pechbrunn - Marktredwitz, wo sie an die nördliche Trasse anschließt.

Verbindung (Mühlen-Radwanderweg) (17 km):
Sie verbindet die nördliche und südliche Trasse zwischen den Gemeinden Seussen und Mitterhof. Da sie vorbei an mehreren erhaltenen Mühlen führt, wird sie auch Mühlen-Radwanderweg genannt. Sie durchquert die Ortschaften Seussen - Brandmühle - Dollermühle - Siegelmühle - Grün (mit Abzweigung nach Konnersreuth) - Kappel - Waldsassen - Mitterhof.

mapa

Převzato z Cykloportálu Karlovarského kraje - odkaz

Jste zde: Wallenstein-Radwandertrassen
Pension Josef v Františkových Lázních hodnocení